Tag 240 - Fräulein Berger, das Land und der Balkon... Oder der Lostopf

Wohnung Nummer 4 (bzw. 5) ist besichtigt und ich/wir sind hin und weg. Sie ist groß, sie ist hell, sie ist gemütlich, sie ist schick. Sie ist zwar auf dem "Land" aber so nah an der S-Bahn, dass man dennoch in 25 Minuten am Marienplatz ist (inklusive der Minute, die man benötigt um zur S-Bahn zukommen). Jetzt brauche ich 20-30 Minuten...
Der einzige Nachteil der Wohnung ist: Sie hat keinen richtigen Balkon... Keinen richtigen heißt: Vor der Eingangstür ist ein offener überdachter Flur, in dem auch die anderen Bewohner sich kleine Tischchen hingestellt haben. Ich könnte damit leben. Außerdem wäre es mit dem Radl nur 5 Minuten zu meinen Eltern. Ich habe einen Schlüssel und die haben einen Garten. Hihi...
Die Selbstauskunft wird ausgefüllt und wir kommen in den Lostopf. Am Donnerstag gibt es die nächste Besichtigung. Ich bin gespannt.
Und ich freue mich natürlich, dass wir jetzt mal eine Wohnung angeschaut haben, die uns beiden auf Anhieb gefallen hat und wir uns beide sehr wohl darin gefühlt haben!

Noch zwei andere Dinge:
-Gestern wurde der Antrag auf Verlängerung gestellt. Wenn er durchgeht, kann ich noch mal bis zum 30. November hier arbeiten. Das wären dann insgesamt 6 Monate - was sich natürlich fantastisch in meinem Lebenslauf macht.

-Ich glaube ich habe es hier noch gar nicht erwähnt, aber der Froind und ich werden stolzer Onkel und Tante. (Das ist mittlerweile auch einer der Hauptgründe, warum wir ausziehen wollen... Die schlaflosen Nächte mit Baby möchte ich dann doch lieber irgendwann mal mit meinem eigenen Baby erleben und so weiter.) Mittlerweile ist die Schwägerin (die Freundin des Bruders meines Froindes) im 6. Monat und hat schon eine richtig schöne Kugel! Gestern habe ich die Kugel zum Zweiten mal getätschelt. Leider war der Kleine ganz ruhig - dabei war er kurz davor noch aktiv. Aber ich werde sicherlich noch mal die Gelegenheit bekommen, einen Tritt abzukriegen. Spätestens beim Wickeln!

Labels: ,