Tag 142 - Etwas zerzaust

Ein Tag zum Haare raufen!! Bisher habe ich meist mit zwei Laptops die Bewerbungen geschrieben: auf dem MacBook habe ich die Stellenanzeige offen, auf dem Vaio habe ich Word und schreibe. Bisher. Der Vaio hat zwar immer ein wenig gezickt, mich aber nie wirklich im Stich gelassen. So war das zumindest bisher...

Meine normalen Tricks ihn zu beruhigen und wieder zum Laufen zu bringen haben heute nicht funktioniert - zum Haareraufen!
Auf dem MacBook habe ich zwar OpenOffice, aber so richtig habe ich mich nie damit beschäftigt. Schnell mal was getippt, aber nie etwas formatiert und so weiter. Bisher ging das ja auch ganz gut mit dem Vaio, dem MacBook und mir. 

Verständlich, dass ich heute ein wenig zerzaust aussehe, oder? Die gute Nachricht: ich hab's geschafft und nach vielen Flüchen, basteln und rumprobieren, muss ich sagen, meine Bewerbungsunterlagen gefallen mir jetzt sogar noch besser! Wer hätte das gedacht, nachdem ich erst mal den Schock des Lebens hatte, da im OpenOffice meine ganzen Formatierungen völlig verschoben waren?

Fräulein Bergers MacBook, der Vaio und die Computerprobleme


Noch eine gute Nachricht: ich habe endlich einen Inspektionstermin für mein Auto VOR dem 14. Juni (habe mir gestern das Ohr und die Finger wund gehört und getippt), denn am 14. fahren der Froind und ich an den Gardasee - Jippie! 

Morgen geht es hoch motiviert wieder ans Bewerbung schreiben (denn auch wenn ich noch nicht angefangen habe, stärkt es das Selbstbewusstsein ungemein, dass ich jetzt schreiben kann, dass ich ein Projekt als Content-Managerin bei einer großen Versicherung habe)! Daher habe ich jetzt auch alles ein wenig umgestellt mit diesem Google+-Profil... So kommt man jetzt wenigstens nicht mehr direkt bzw. sofort auf das Blog. Nicht das ich das schlimm finde, aber muss ja nicht gleich jeder wissen, und nachdem ich dummerweise das Blogger-Profil auf das Google-Profil umgestellt hatte, stand da auf einmal überall mein voller Name... Zum Haareraufen, denn als ich den Namen im Google-Profil änderte, stand bei dem Absenden der Emails Fräulein Berger. Gott sei Dank ist es mir noch vor dem Abschicken aufgefallen - kommt schon nicht so gut bei den Bewerbungen, oder? 

Also ihr seht - es war ein zauseliger, aber guter Tag!

Fräulein Berger völlig zerzaust

Labels: , ,