Tag 104 - Es frühlingt!

Endlich scheint die Sonne richtig und ist warm! Da wir leider keinen Balkon haben, habe ich mich mit spannendem Krimi - Russische Orchidee von Polina Daschkowa (sehr zu empfehlen) - Kaffee und viel Wasser vor das Haus gesetzt. Hinten im Gärtchen hat erst am Nachmittag die Sonne geschienen, dafür kräftig, habe mir nämlich gleich mal einen ersten Sonnenbrand abgeholt...

Der Freund ist auch endlich wieder da und es geht ihm, naja, geht so. Er sagt, alles gut, dennoch liegt er jetzt schlafend neben mir und schmerzt und schwitzt ein wenig vor sich hin. Der Arme!
Ich versuche jetzt auch zu schlafen, es ist trotz offenem Fenster hier unter dem Dach schon ganz schön warm (so eine Mist-Wohnung...).
Träumt süß!

Fräulein Berger genießt die Sonne

Der Innenhof sieht zwar immer noch ein wenig trist aus, aber langsam, langsam fängt es an zu blühen!

Die Mauer im Hof sieht endlich nicht mehr so trist aus

Narzissen

Narzissen

Ohne Wasser geht Fräulein Berger nirgendwo hin - sonst kommt die Rauchlust

Frühlingszeichen: roter Roller

Der Winter sagt Auf Wiedersehen - die Schippe brauchen wir hoffentlich erst im Dezember wieder

So schade, dass ich keinen Balkon habe. Ich würde grad so gerne garteln und pflanzen und und und...
Dafür sind jetzt Gänseblümchen vom Viktualienmarkt (da haben sie tatsächlich nur 1,25 € gekostet - so billig hab ich sie noch nie bekommen!!!) in die Küche gezogen und im Wohnzimmer keimen nun erfolgreich meine angesetzten Chili-Pflanzen und der Knoblauch...

Fräulein Bergers Gänseblümchen

Fräulein Bergers Knoblauch

Labels: