Tag 10 - in dubio prosecco

Heute habe ich endlich das gemacht, vor dem ich mich schon ewig gedrückt habe: Ich war auf dem Amt. Dem Arbeitsamt. Natürlich mit frisch manikürten korallenroten Nägeln (Misslyn) und bravem Kleid mit Kragen mit einer nicht so braven Strickjacke (beides H&M).

Irgendwie hatte ich Massen von Schlangen und böse Hexen und Zauberer, die einen in die Folterkammer zerren, im Kopf.

So schlimm war es dann doch nicht, der Freund ist ja auch zum Händchenhalten (und notfalls zum Befreien aus der Folterkammer) mitgekommen. Gedauert hat es knapp drei Stunden und einigermaßen nett waren die Menschen auch. Jetzt steht mir zwar bürokratischer Irrsinn bevor, dennoch hoffe ich, dass mir das was bringt. Mittlerweile will ich einfach nur Arbeit. Ganz einfach.

Zur Belohnung hab ich die Piccolo-Flasche (noch von meinem Geburtstag!!!!) "entkorkt". In dubio prosecco, eben. Prost!

Fräulein Berger im Leo-Look


Fräulein Berger hat rote Nägel


Fräulein Berger auf dem Amt


Fräulein Berger ist für in dubio prosecco

Labels: ,